Bitcoin könnte im Juni 2020 11.000 USD erreichen; Hier ist der Grund

Bitcoin korrigiert niedriger, nachdem 10.000 US-Dollar als lokale Spitze getestet wurden.

Ein Zusammenfluss von technischen und fundamentalen Katalysatoren könnte jedoch die Richtung der Kryptowährung in Richtung 11.000 US-Dollar ändern.

Dazu gehören eine symmetrische Dreiecksformation, der geopolitische Konflikt zwischen China und den USA sowie die uneingeschränkte steuerliche Unterstützung der Federal Reserve

Bitcoin korrigiert in der letzten Maiwoche niedriger, aber die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Testens von Werten über 11.000 USD steigt im nächsten Monat. Das heißt, gemäß Immediate Edge ist hier ein technisches Diagrammmuster, bei dem die Steigung der Hochs und Tiefs des Assets zusammenlaufen, um sich an einem Scheitelpunkt zu treffen. Das Lehrbuchmodell spiegelt auch die Unsicherheit der Händler wider, da weder Käufer noch Verkäufer den Preis weit genug drücken, um einen Zwischentrend zu etablieren.

Bitcoin hat kürzlich ein ähnliches Diagrammmuster eingegeben. Die Kryptowährung am 7. Mai lag nahe bei 10.000 USD, korrigierte sich jedoch schnell auf 8.106 USD. Von da an erzielte es immer wieder neue niedrigere Hochs und höhere Tiefs, was der Preisbewegung das Aussehen eines symmetrischen Dreiecks verlieh, wie in der folgenden Grafik gezeigt.

An seiner aktuellen Position korrigiert Bitcoin nach dem Testen des Dreieckswiderstands niedriger. Händler können die Preise weder unter die untere noch über die obere Trendlinie bewegen. Wenn sich diese beiden Steigungen nähern, bedeutet dies, dass Bitcoin einen Ausbruch erleiden könnte, um seine nächste Richtungsabweichung zu definieren.

Ripple bei Bitcoin Code

Bitcoin bei 11.368 $

Im Idealfall sollte Bitcoin in Richtung seines vorherigen Trends ausbrechen, da die Indikatoren für das symmetrische Dreieck meist Fortsetzungsmuster sind. Außerdem sollte sich die Aufwärtsbewegung um die Höhe des Dreiecks erstrecken. Ab sofort beträgt die Höhe des Bitcoin-Dreiecks nur noch knapp 2.000 US-Dollar.

Der Preis wird bis Mitte Juni 2020 die Spitze des Dreiecks erreichen. Daraufhin könnte er über dem Konsolidierungsbereich brechen und sein Ziel auf 11.368 USD festlegen. Es ist das gleiche Niveau, das im August 2019 die Aufwärtsversuche von Bitcoin begrenzt hat.

Ein Abschluss über 11.000 USD würde jedoch bedeuten, dass die langfristige Widerstandstrendlinie von Bitcoin bullisch ist, wie in der folgenden Grafik dargestellt.

Die Schlacht könnte Bitcoin in ein sogenanntes „Fakeout Target“ führen – das bläuliche Gebiet. Es diente als entscheidender Widerstand, um die Bewegungen der Kryptowährung über 10.500 USD im Februar 2020 zu stoppen. Die Wahrscheinlichkeit von Bitcoin, 11.368 USD zu erreichen, wird steigen, wenn es die hartnäckige Preisobergrenze überschreitet.